Facebook
Google Plus
Twitter
Blog
YouTube

Hausbau in Netphen

Netphen liegt im Bundesland Nordrhein-Westfalen und ist eine Stadt im Kreis Siegen-Wittgenstein. Sie befindet sich im Südwesten des Rothaargebirges im Siegerland, welches an der nordöstlichen Stadtgrenze an das Wittgensteiner Land grenzt. Das Stadtgebiet ist durch eine Landschaft mit zahlreichen Tälern sowie Bergrücken geprägt und wird von der Sieg durchflossen. Netphen besteht aus 21 Stadtteilen. Die benachbarten Städte und Gemeinden sind Hilchenbach im Norden, Dietzhölztal im Südosten, Bad Laasphe im Osten, Wilsdorf und Haiger im Süden, Kreuztal im Nordwesten sowie Siegen im Westen und Südwesten. In diesem Gebiet leben heute etwa 23.000 Einwohner.

Auf eine frühe Besiedlung aus der Zeit um 500 v. Chr. deuten Siedlungsreste hin, da archäologische Funde aus der La-Tène-Zeit vorliegen. Auf das 11. Jahrhundert gehen die ersten Erwähnungen der Netpher Region  zurück. Das Fürstenhaus Nassau wurde, wie in den meisten Teilen des alten Kreises Siegen, als Landesherren von Netphen genannt. Die Herren von Hain auf Burg Hainichen wurden im Jahr 1215  aufgeführt.

Im Jahr 1239 übertrug Graf Heinrich II. der Reiche von Nassau auf Bitten seines Lehnsmannes Friedrich vom Hain dem Prämonstratenserinnen-Kloster Stift Keppel die Einkünfte des Netphener Kirchspiels. Dieses ist gleichzeitig die erste urkundliche Erwähnung von Netphen. Im Jahr 1439 wurde der Ortsteil Niedernetphen zum ersten Mal urkundlich erwähnt.

Für den Nordost-Teil des Siegerlandes- dem Netpherland- war Graf Johann VII. von Nassau-Siegen namens gebend, durch dessen Testament aus dem Jahr 1621 die Region an seinen ältesten Sohn Johann VIII. fiel. Netphen gelangte im Jahr 1742- wie alle anderen Gebiete nördlich der Lahn- an den Prinzen Wilhelm Karl Friso von Oranien, Fürst von Diez und Erbe der Vereinigten Niederlande. Somit war das Fürstentum Nassau-Siegen Teil der Niederlande.

Die Großgemeinde Netphen entstand im Zuge der kommunalen Neuordnung am 1. Januar 1969. Am 30. Juni 1997 erlangte diese mit der Überschreitung der 25.000-Einwohnermarke Stadtstatus. Kurz vor Beginn des neuen Jahrtausends wurde Netphen am 1. Januar 2000 offiziell zur Stadt erklärt und besitzt heute den Status einer mittleren kreisangehörigen Stadt.

Die Blasonierung des Stadtwappens lautet:“ Erhöht geteilt von Blau und Gold; oben ein von sieben goldenen Schindeln begleiteter, wachsender, rot bewehrter goldener Löwe, unten ein springender, rot gezungter, schwarzer Keiler.“ Das Recht zur Führung des Wappens wurde der Stadt Netphen mit Urkunde vom 17. August 1937 vom Oberpräsidenten der Provinz Westfalen verliehen.

Wenn Sie also gemeinsam mit Ihrer Familie eine große Veränderung in Ihrem Leben planen und schon lange von den eigenen vier Wänden träumen, so ist das Gebiet in und um Netphen für einen Hausbau bestens geeignet.

Selbstverständlich gibt es in Netphen auch mehrere Einrichtungen für die Bildung unserer Jugend. Den Schülern stehen in der Stadt vier Grundschulen, eine Förderschule, eine Hauptschule, eine Sekundarschule, eine Realschule und ein Gymnasium zur Verfügung. Das schulische Angebot wird mit einer Volkshochschule abgerundet. Auf die jüngsten „Knirpse“ warten die Kindergärten in Netphen.

Ganz bestimmt werden auch Ihre Kinder mit Begeisterung eine der Schulen oder einen Kindergarten in Netphen besuchen und viele neue Freunde finden, falls Sie sich für den Hausbau in diesem Gebiet entscheiden.

In und um Netphen befinden sich einige schöne Sehenswürdigkeiten und Bauwerke wie z. B. die katholische St. Martin-Kirche- sie wurde im neogotischen Stil errichtet, die evangelische Martinikirche aus dem 13. Jahrhundert, das Heimatmuseum der Stadt mit Zeugnissen der Vor- und Frühgeschichte, die Obernautalsperre- sie ist mit 15 Millionen Kubikmeter die größte Trinkwassertalsperre des Siegerlands, die Alte Burg- eine Fliehburg und Kultstätte aus der La-Tène-Zeit um 500 v. Chr., die Wassermühle Nenkersdorf- die Geschichte dieser Mühle geht bis in das 12. Jahrhundert zurück, die wieder aufgebaute Wasserburg Hainichen und die Kohlenmeiler Walpersdorf- sie sind die einzigen noch betriebenen Kohlenmeiler im Siegerland, hier wird Holz von Eichen, Birken und Buchen verkohlt.

Überzeugen Sie sich doch einfach selbst und schauen bei Gelegenheit in einem unserer Musterhäuser der Region vorbei. Lassen auch Sie sich begeistern, wie schnell und kostengünstig man in Netphen innerhalb kürzester Zeit ein wunderschönes Eigenheim bauen kann.

Es gibt also viele starke Argumente, die für einen Hausbau in Netphen sprechen.

Town & Country baut wertvolle, kostengünstige und energiesparende Häuser. Erfüllen Sie sich Ihre Wünsche beim Bau Ihres Traumhauses ganz einfach, jedes Haus gibt es in verschiedenen Variationen. Wir setzen beim Erstellen Ihres Hauses auf höchste Qualität und diese wird unabhängig überprüft. Wenn Sie mit Town & Country bauen, sind Ihnen ein Festpreis und eine kurze Bauzeit garantiert. Sie haben sogar ein kostenloses Rücktrittsrecht. Weiterhin sind Sie durch die konkurrenzlosen Schutzbriefe abgesichert, die im Festpreis enthalten sind. Damit ist Ihr Haus auch eine gewinnbringende Anlage.

Totale Planungs- und Finanzierungs- Sicherheit

12 Monate Festpreisgarantie

Geld-zurück-Garantie

Baugrundgutachten

TÜV geprüfte Bau- und
Montagevorschriften

Individuelle Gestaltung Ihres Traumhauses

Unabhängiger Finanzierungs-Service

FinanzierungSumme-Garantie

Kostenkontrolle schon bei der Planung

Qualität und Sicherheit

 

Bauzeitgarantie

4-fache Baufertigstellungs-Bürgschaft

Vom Wirtschaftsprüfer verwaltetes
Baugeldkonto

Bauherrenhaftpflicht- und
Bauleistungsversicherung

Blower-Door-Test

Endkontrolle durch unabhängigen Baugutachter

Energieausweis

Schutz vor existenziellen Bedrohungen

Baugewährleistungs-Bürgschaft in Höhe
von 75.000 EUR

20-Jahre NotfallHilfeplan